Huawei: Neuer Super-Chip vorgestellt

Huawei Kirin 980 Prozessor Chip

Huawei hat auf der IFA Ihren neuen Super-Prozessor vorgestellt, welcher das Herz, des kommenden Mate 20 Pro werden soll. Der Hochleistungschip wird auf den Namen Kirin 980 hören. Was den Chip so besonders macht, das erklärten die Chinesen bei der Vorstellung auf der IFA 2018.

Stark, Stärker – Kirin 980

Bereits vergangenes Jahr stellten die chinesischen Smartphone-Hersteller einen neuartigen Chip mit „künstlicher Intelligenz“, welcher nun im P20 Pro verbaut wurde. Er ermöglichte beispielsweise sechs Sekunden lange Belichtungszeiten ohne Stativ. Dies ist möglich, da die KI des Prozessors in Echtzeit Bewegungen abgleicht und somit Ruckler herausfiltert. Dieses Jahr also soll der Nachfolger des Kirin 970 folgen. Erscheinen wird er Mitte Oktober und wird als erstes in dem neuen Flaggschiff von Huawei, dem Mate 20 Pro verbaut werden.

Trotz seiner enormen Leistungsperformance soll der Chip jedoch sehr sparsam mit dem Stromverbrauch sein. Die Effizienz wurde um bis zu 40 Prozent verbessert, da Huawei auf einem Quadratzentimeter 9,6 Milliarden Transistoren unterbringt. Das Ganze geschieht im 7-Nanometer Verfahren. Durch diese Menge an Transistoren auf engstem Raum, wurde die Strecke, welches ein Elektron zurücklegen muss deutlich verkürzt, was wiederum dazu führt, dass die Leistungsaufnahme verringert wird.

Kirin 980: Bilderkennung wurde verbessert

Mit der neuen CPU kommt auch eine neue GPU (Mali-G76) dazu. Diese verbessert nicht nur das Gaming-Vergnügen, sondern arbeitet auch 178 Prozent effizienter. Da der neue Super-Chip auch über zwei NPUs verfügt, wird auch die Bilderkennungsrate angehoben, diese soll bei 4500 Bildern die Minute liegen. Das ist 120 Prozent mehr als noch beim Kirin 970. Somit soll der neue Chip auch in der Lage sein Videos in Echtzeit zu analysieren und zu verarbeiten.

Auch soll mit dem neuen Bildprozessor, welcher ebenfalls mit an Board ist, die Rauschunterdrückung bei schwachen Lichtverhältnissen verbessern und somit schärfere und bessere Nachtaufnahmen bieten. Kaum vorstellbar, wenn man sich die Bilder anschaut, welche von einem Huawei P20 Pro aufgenommen wurde. Wir sind gespannt, was uns dieses Jahr mit dem Mate 20 Pro erwartet.